Akkordeon

Wie kaum ein zweites Instrument hat sich das vergleichsweise junge Akkordeon (erfunden wurde es 1829) in atemberaubender Geschwindigkeit über Landes- und Kontinentalgrenzen hinweg verbreitet. Seine Popularität und Vielseitigkeit zeigt sich durch alle Musiksparten: nicht nur in der Volksmusik oder im Folk, auch in Rock, Pop, Klassik und Jazz ist es mittlerweile selbstverständlich zu Hause — sogar der Rap hat es für sich entdeckt.
Im Unterrichtsangebot sind sowohl Originalliteratur als auch Bearbeitungen aus Barock oder Klassik, Jazz, Tanzmusik, Rock/Pop und Folklore. Ziel des Unterrichts ist das solistische Musizieren auf dem Instrument sowie das Musizieren zu zweit, in einem Akkordeonorchester, Ensemble und eventuell in einer Band (Folk, Pop, Jazz, Rock unplugged).

Unterrichtsform

Gruppenunterricht, Einzelunterricht in 30 Minuteneinheiten und 45 minütiger Einzelunterricht mit Berechtigung zum Besuch von Ensembles, Orchester und Chor.

Informationen zum Instrument

Leihinstrumente können in begrenztem Umfang von der Musikschule bzw. vom Akkordeonverein des „SAV Pfullingen“ zur Verfügung gestellt werden.
Die Preise für ein neues Instrument beginnnen je nach Größe und Qualität bei 500 bis 1.400 Euro. Auch Leasing über ein Musikfachgeschäft ist möglich. Preiswerte gebrauchte Instrumente werden häufig angeboten. Ein Beratungsgespräch mit dem Fachlehrer wird empfohlen.

Empfohlenes Anfangsalter

Ab 6 Jahren, je nach Eignung und körperlicher Konstitution.