Horn

Das Horn, auch Waldhorn genannt, gehört zur Blechbläserfamilie und ist eines der ältesten Musikinstrumente. Von der Bronzezeit bis in die Renaissance war es vor allem ein Mittel, um Signale zu geben – etwa bei der Jagd oder im Postkutschenverkehr. Die Tonerzeugung findet wie bei der Trompete über das Mundstück statt. Die Erfindung der Ventile um 1815 ermöglichte es, auf dem Horn eine vollständige chromatische Tonleiter (Tonleiter aus lauter Halbtönen) hervorzubringen. Damit war das moderne Horn erfunden.
Mit dem Horn kann man verschiedene Musikstile spielen. Dazu gehört nicht nur sogenannte „klassische“ Musik, sondern auch Jazz oder Blasmusik.
Hornisten sind gesuchte Musiker!
Das frühestmögliche Einstiegsalter liegt etwa bei sechs bis acht Jahren, hängt aber wesentlich von der körperlichen Entwicklung des Kindes ab.