Trompete

Die Trompete zählt zu den beliebtesten Blasinstrumenten. Neben ihrer Funktion als Soloinstrument ist sie auch in Blasorchestern, Jazz – und Rockbands, Musikvereinen, Posaunenchören und in Blechbläserensembles einsetzbar. Meist spielt die Trompete dabei eine dominierende Rolle als Führungsinstrument.
Am häufigsten gespielt wird die B- Trompete. Sie hat gute Klang – und Intonationseigenschaften und ist das anpassungsfähigste Instrument innerhalb der Trompetenfamilie.

Fortgeschrittene Spieler können ihr Repertoire später erweitern, indem sie auch das Spielen auf Trompeten in anderen Stimmungen erlernen.

Empfohlenes Anfangsalter:

Ab 7 Jahren, in Ausnahmefällen schon ab 5 Jahren.

Kosten:

Schülerinstrumente kosten ab ca. 400 bis 500 Euro, Gebrauchtinstrumente ab ca. 150 Euro. Eine Beratung durch den Fachlehrer wird unbedingt empfohlen.

Leihinstrument:

Die Musikschule bietet Leihinstrumente an. Kinder, die über einen Verein angemeldet werden, bekommen das Instrument in der Regel vom Verein gestellt.

Besondere Hinweise:

Da Zahnstellung und Lippenstruktur sehr entscheidend sind für den Erfolg und den Spaß am Spielen, ist eine Kontaktaufnahme mit dem Fachlehrer vor der Anmeldung ratsam. Eine Schnupperstunde vor der Anmeldung wird empfohlen.
Bei einer Zahnspange muss individuell entschieden werden.

Ensembles:

TrumpetBoys der Musikschule, gegebenenfalls Quartett, Quintett oder gemischte Gruppen. Des weiteren die Jugendkapelle der Stadtkapelle, Posaunenchöre, Bläser-AG der Realschule, Schulorchester des Gymnasiums, Reutlinger Jugendorchester.